Erfahrung und Kosten CyberGhostVPN

CyberGhost VPN ist ein kostenfreies virtuelles privates Netzwerk (VPN). Ich habe das VPN getestet und will Ihnen hier von meinen CyberGhost Erfahrung berichten. Ich hoffe, dass meine Erfahrungen Ihnen bei der Entscheidung ob Sie CyberGhost kaufen weiterhilft. Der CyberGhostVPN verzichtet auf Schnickschnack, bietet aber alle grundlegend wichtigen Funktionen. Mehr Details zu meinen CyberGhost Erfahrungen finden Sie im folgenden Artikel.

Sonderrabatt für GOT Fans

GOT cyberghost

Cyberghost test

CyberGhostVPN

Der Anbieter des CyberGhost VPN stellte mit über 2.240 Servern in über 60 Ländern eine riesen Auswahl bereit. Dazu bietet  VPN CyberGhost umfassenden Funktionen und wird von allen gängigen Betriebssystemen unterstützt: Windows, Mac, Android und iOS. Das Torrenting ist auf fast allen Servern möglich.

Dank der 30-Tage Geld-zurück-Garantie können Sie den VPN auch einfach ausprobieren und bei nicht gefallen, bekommen Sie ihr Geld zurück. Bei Problemen hilft Ihnen der Live-Support und beantwortet Ihre Fragen. Mir hat der Live Support alle Fragen über die VPN CyberGhost kosten und zum CyberGhost kaufen schnell und detailliert beantwortet.

CyberGhost – Marktführer in Deutschland

Unter den VPN-Anbietern auf dem deutschen Markt ist das CyberGhost VPN führend. Der Unternehmenssitz befindet sich aber in Rumänien. Daher unterliegt das Unternehmen rumänischen Recht, was für Sie als Nutzer von großen Vorteil ist. Denn in Rumänien genießen Nutzer, die anonym bleiben wollen, höchste Sicherheit. Anders ist das beispielsweise in den USA, wo sich Nutzer spätestens seit dem NSA-Skandal um Ihre Privatsphäre fürchten müssen.

Wenn Sie in Deutschland CyberGhost kaufen wollen, gibt es sogar Geschäfte, die Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptieren. So können Nutzer wirklich vollkommen anonym bleiben.

CyberGhost kostenfrei nutzen?

FEATURE VALUE
Logs Kein logs
Torrents Torrents minimal erlaubt
Netflix US, CA, AU, NL, BE, DE, AT, CH, FR, DM, UK
Andere Kanäle Hulu US, YLE Finland, Sky UK
Multi login 7 gleichzeitige login
Länder 60+
Geräte Windows, Mac, iOS, Android, Linux
Geld-zurück-Garantie? 45 Tage
Protocols OpenVPN, L2TP / IPSEC, PPTP
Traffic data Unbegrenzte
Verschlüsselung OpenVPN protocol mit 256-bit encryptie.
IP Address nicht bekannt
Servers 3000+

Besuchen Sie CyberGhost

Wie bereits erwähnt ist es möglich CyberGhost kostenfreien zu nutzen, Sie müssen nicht unbedingt CyberGhost kaufen. Aber meiner CyberGhost Erfahrung nach ist dies aber nicht zu empfehlen. Wenn Sie wirklich keinen Cent in eine verschlüsselte Verbindung investieren wollen, dann können Sie schon CyberGhost kostenlos nutzt. Seien Sie jedoch gewarnt: Gratis Produkte bieten keinen wirklichen Schutz. Im Gegenteil, viele Gratis Anbieter verdienen Ihr Geld mit dem Verkauf personenbezogener Daten.

 

CyberGhost Kosten

CyberGhost VPN

Cyberghost test

Den VPN CyberGhost können Sie nicht nur zuhause, sondern auch unterwegs nutzen. Denn die Software wird von fast allen Betriebssystemen unterstützt: iOS, Windows, OSX, Linux und Android.

Ein bisschen schade fand ich, dass die Benutzeröberfläche bisher nur auf Englisch angeboten wird. Die deutsche Version ist wohl in Planung, ein Release ist aber noch nicht in Sicht. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass es nicht ganz einfach ist ein Abonnement zu beenden und die Zahlungen einzustellen.

CyberGhost VPN: wichtige Merkmale im Überblick

CyberGhostVPN

CyberGhost Nutzerfreundlichkeit

Cyber Ghost VPN ist wirklich kinderleicht zu bedienen. Auch Einsteiger werden sich in kürzester Zeit zurechtfinden können. Das finde ich ist eine gute Sache. Über das Menü können Sie die Option „Country“ auswählen. Hier können Sie einstellen in welchem Land Sie sich mit einem Server verbinden wollen. Die Auswahl der Server ist je nachdem welche Version des VPNs Sie nutzen unterschiedlich groß. In einigen Ländern, wie auch in Deutschland, stehen Ihnen mehrere Server zur Verfügung. Bei der Auswahl eines für Sie passenden Servers helfen Ihnen die angegebenen Daten zur Anzahl der verbundenen Nutzer und der Übertragungsgeschwindigkeit.

CyberGhostVPN verfügbare Bandbreite

Bei meinem Test konnte ich feststellen, dass nicht überall P2P und Torrenting erlaubt ist. Mancherorts, wie zum Beispiel in den USA, sind diese Funktionen nicht freigeschaltet. Doch auf den meisten Servern sind dies Funktionen durchaus verfügbar. Von unbegrenzter Bandbreite, wie es in der Werbung heißt, möchte ich hierbei aber nicht sprechen, denn meiner CyberGhost Erfahrung nach schwankt die Geschwindigkeit der Downloads sehr stark.

Die Deutschen Server konnten in meinem Test aber durchaus überzeugen. Die über 70 Server sind im Vergleich zu den Servern in den europäischen Nachbarländern wirklich schnell.

CyberGhost erfahrung

Also auch wenn die Geschäftsbedingungen auf der offiziellen Website versprechen, dass CyberGhost VPN Ihnen unbegrenzte Bandbreite bietet, ist das wohl richtig. Jedoch heißt das nicht, dass jeder Server auch die entsprechende Leistung bringt. Hier ein Zitat von der CyberGhost Website:

„CyberGhost bietet ein Volumen von 80 GB pro Monat, das den gesamten Datenverkehr umfasst. Wenn das Übertragungsvolumen überschritten wird, ist CyberGhost dazu berechtigt, die Datenübertragung bis Ende des jeweiligen Monats zu sperren oder die Bandbreite zu begrenzen.

Bisher wird das Datenvolumen nicht erhoben, der Anbieter hält sich dadurch aber eine Tür offen. So hat er die Möglichkeit bei einer unüblich hohen Auslastung aktiv zu werden und Grenzen zu setzen.

VPN CyberGhost

VPN Cyberghost und Ihre Privatsphäre

Wenn Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre am Herzen liegt, sind Sie mit dem CyberGhost VPN gut beraten. Mit Hilfe des VPNs können Sie komplett anonym im Internet agieren und dank der Verschlüsselung kann auch nichts gespeichert werden. Nicht einmal Ihr Betriebssystem oder die eingestellte Sprach können außenstehende sehen. Außerdem können Sie auf Facebook jegliche Plug-Ins blockieren.

Sicherheit im Internet

Bestimmt ist es Ihnen beim Surfen auf dieser Seite schon aufgefallen: Das Thema Sicherheit ist meine große Leidenschaft. Ich beschäftige mich seit Jahren damit. Nicht nur, weil es aus technologischer Sicht spannend finde, sondern weil ich der Meinung bin, dass die Sicherheit im Internet mit zu den wichtigsten Themen rund um die Online-Welt zählt.

Ich möchte Ihnen hier mit diesem Artikel und generell mit allen Beiträgen auf meiner Seite die Möglichkeit geben, von meinen Erfahrungen zu profitieren. Das gesammelte Wissen, das ich mir über die Jahre angeeignet habe, ist wirklich extrem umfassend. Und da mir auch Ihre Sicherheit am Herzen liegt, möchte ich diese Informationen gerne hier mit meiner Seite für Sie zugänglich machen.

Gefahren im Internet steigen

Viele machen den Fehler, dass Sie fahrlässig mit ihrer Sicherheit umgehen. Sie denken, es wird schon nichts passieren und man muss es ja nicht übertreiben. Oder sie denken, dass sie ja sowieso nichts zu verbergen haben. Dies mag alles stimmen – und vielleicht passiert auch nichts. Aber: Möglicherweise passiert eben doch etwas.

Denn die Gefahren, die im Internet lauern, steigen nahezu minütlich. Nicht nur, weil immer mehr Menschen das Netz nutzen, sondern auch weil immer mehr Gefahrenquellen entstehen und zugleich die Hacker immer versierter werden.

Datenklau im Netz – so schnell kann es gehen

Auch wenn Sie es vielleicht nicht glauben mögen, aber Sie können innerhalb weniger Minuten, ja sogar Sekunden, Opfer einer Hacker Attacke werden. Wenn der Hacker genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, aus seiner Sicht betrachtet, geht es im schlimmsten Fall schneller als Sie es wahrhaben möchten. Sie sind nicht geschützt, gehen online – und schon hat jemand Ihre Daten geklaut. Noch dazu, ohne dass Sie es erst einmal merken. Dies kann beispielsweise in folgenden Situationen auftreten:

  • Flug- oder Hotelbuchung: Die nächste Geschäftsreise steht vor der Tür, der nächste Urlaub wird geplant, und Sie benötigen dafür einen Flug oder eine Zugfahrt und vielleicht auch ein Hotel. Wenn die Buchung nicht gerade die Assistenz übernimmt, so setzen Sie sich nun an Ihren Rechner oder an das Smartphone und durchforsten das Internet nach passenden Angeboten. Dass Sie in ein Reisebüro vor Ort gehen, halte ich für relativ unwahrscheinlich – habe ich recht? Nun haben Sie eine gute Offerte gefunden und schlagen zu. Sie buchen Flug bzw. Hotel und Hotel – und Sie bezahlen mit Ihrer Kreditkarte. Das heißt, Sie müssen sämtliche erforderliche Daten der Karte in ein Online Formular eintippen. Was kann nun passieren? Wenn Sie sich nicht mit einem VPN geschützt haben und vollkommen schutzlos im Netz diese sensiblen Daten eingeben, ist es für Hacker ein Leichtes, sich dieser Daten zu bemächtigen. Und was dann passieren kann, können Sie sich ja bestimmt ausmalen. Er kann Ihre Kreditkartendetails nehmen und diese missbrauchen – also zum Beispiel damit seine eigenen Einkäufe erledigen. Das ist nicht gut, richtig?
  • Online-Shopping: Gehören Sie auch zu denjenigen, die mindestens ab und zu etwas im Internet einkaufen? Klamotten online zu kaufen ist sicherlich nicht Jedermanns Sache. Denn man kann den Stoff nicht anfassen und fühlen, ob er angenehm ist, man sieht die Farben unter Umständen nicht genauso, wie sie in Wirklichkeit sind, und die Größe passt vielleicht nicht, weil ein Stück kleiner oder größer, schmaler oder weiter ausfällt als man es von der angegebenen Größe erwarten würde. Dann gibt es aber wiederum andere Dinge, die leicht im Internet zu kaufen sind – wie beispielsweise Filme, Bücher, Musik oder auch Kosmetika. Oder Sie essen vegan und benötigen zum Beispiel bestimmte Zutaten, die im Supermarkt schwer zu bekommen sind – daher bestellen Sie diese online. Was passiert, wenn Sie Ihr gewünschtes Produkt kaufen möchten? Sie müssen, ebenso wie bei der Flug- oder Hotelbuchung, Ihre Zahlungsdetails eingeben. Das können die Kreditkartendaten sein, das kann aber auch das Girokonto sein, wenn sie per Bankeinzug bezahlen. Und nun passiert dasselbe wie bei der oben genannten Reisebuchung. Geben Sie diese super sensiblen Daten einfach so und ohne sich mit einem VPN zu schützen im Internet ein, kann es ganz schnell passieren, dass sich unbefugte Dritte dieser Daten bemächtigen.

Hier könnte ich Ihnen noch unzählige weitere potenziell kritische Situationen aufzählen. Auf zwei weitere möchte ich im Folgenden noch eingehen.

Vorsicht an öffentlichen Wi-Fi Hotspots

Eine wirklich große Gefahrenquelle sind öffentliche WLANs. Keine Frage – sie sind überaus praktisch. Auch ich liebe es, wenn ich unterwegs bin, mich ins WLAN einzuloggen und über den öffentlichen HotSpot ins Internet zu gehen. Dies spart Datenvolumen – und ich kann meine Arbeit erledigen und so zum Beispiel Wartezeiten überbrücken. Klassischerweise sind dies typische Orte für öffentliche Hotspots:

  • Cafés
  • Flughäfen, Bahnhöfe
  • Im Zug, im Flugzeug
  • Hotels
  • Wartebereiche, zum Beispiel in der Bank
  • Fitness Studio

Die Liste ist unerschöpflich und könnte noch endlos weitergeführt werden. So praktisch diese öffentlichen Hotspots sind, so gefährlich können sie auch sein. Denn: Nichts ist einfacher für einen Hacker, um an sensible Daten von Nutzern heranzukommen, wenn Sie sich an öffentlichen WLANs einhacken.

Deshalb gebe ich Ihnen einen guten Rat: Wann immer Sie sich in öffentliche HotSpots einwählen – schützen Sie sich immer mit einem VPN, wie zum Beispiel CyberGhost. Denn nur, wenn Ihre Daten verschlüsselt sind, haben es Dritte außerordentlich schwer, an diese heranzukommen, wenn Sie nicht die Erlaubnis dazu haben. Daher ist ein VPN ein Muss, um sich in ein öffentlichen WLAN einzuwählen und dabei von einem maximalen Schutz zu profitieren.

Sicher im Netz mit einem VPN – auch für nur wenige Online-Minuten

Sie sehen also – es ist dringend notwendig, sich mit einem VPN zu schützen, wenn man ins Internet geht. Und eine Sache liegt mir dabei auch noch ganz besonders am Herzen. Viele denken nämlich, dass sie, wenn sie nur kurz etwas nachschauen wollen, kein VPN benötigen. Aber ich rate Ihnen: Egal, wie lange Sie im Netz surfen – sind es mehrere Stunden oder nur wenige Minuten….  Connecten Sie sich immer zuerst mit dem VPN, damit Ihre Daten gesichert und verschlüsselt transportiert werden.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schützen Sie sich immer, wenn Sie ins Netz gehen. Loggen Sie sich nie ohne VPN ein – denn nur so können Sie für die Sicherheit Ihrer Daten und damit den Schutz Ihrer Privatsphäre sorgen.

Fazit meiner CyberGhost Erfahrung

CyberGhost VPN

Dank der Keine-Protokolle Richtlinie von CyberGhost sind Ihre Daten sicher! Es werden nämlich keine Logfiles oder Protokolle gespeichert. Nur die von Ihnen verbrauchte Bandbreite wird an CyberGhost weitergeleitet. Dadurch, dass keine Daten über die Nutzer gespeichert werden, können diese die Freiheit des Internets ganz anonym nutzen. Dies ist eine der Stärken des CyberGhost VPN.

Durch die Möglichkeit den Service in deutschen Geschäften per Bitcoin zu bezahlen ist es Ihnen möglich von Anfang bis Ende anonym zu bleiben. Mehr Schutz der Privatsphäre geht gar nicht!

Auch in absehbarer Zukunft wird sich der hohen Schutz des VPN Dienstes nicht ändern, denn die lokalen Gesetzte in Rumänien garantieren Ihnen höchste Sicherheit beim Thema Datenschutz.

Leave a Comment